Freitag, 30. Januar 2015

Kleine Hexe...

...sagte mein Vater zum Tochterkind.

Na, warte - dachte ich und hab den Plotter angeschmissen. 
Die passende Vorlage gibt es (als Freebie!!!) bei Mialoma!

Hihi, bei Größe 56 kann man mit gaaaaaanz wenig Flexfolie die komplette Vorderseite eines Shirts gestalten :) Das freut mich!

Donnerstag, 29. Januar 2015

Wie viele Schals braucht eine Frau?

Diese Frage musste ich mir schon mehrfach von meinem Göttergatten stellen lassen.
Aber ganz ehrlich: einer geht immer noch.
Jetzt weiß ich auch, warum manche Ladies “schnell noch einen Loop“ RUMSen :-)
Gaaaaanz lange war ich überzeugt ICH BRAUCH KEINEN!
So, der Kopf ist rund und dann darf man seine Meinung auch mal ändern, oder?
Mit der Geburt der kleinen Krabbe beginnt eine neue Stillzeit. Ich stille gerne. Und ich stille überall. Weil aber nicht alle Leute gerne eine barbusige Mutti beim Stillen sehen wollen, hab ich mich mal umgesehen, was der Markt so hergibt. Dabei bin ich auf den Stillschal gestossen - ein überbreiter Loop.

Das kann ich selber. Sprach's und tat's. Ab zum Stoffhändler und ich war sofort verliebt in dieses Eulenstöffchen :) Mit kindgerechten Bonbons komibiniert, jeweils einen halben Meter erstanden (was mir eine weitere Anreise zum Stoffmarkt wegen Eulenstöffchennachschub bescherte...) und daheim mit der Ovi zusammengenäht, gewendet, Wendeöffnung verschlossen und feddisch! Und ich bin zufrieden.

Ich habe mich für Baumwollstoffe entschieden, weil die zum einen etwas mehr Stand haben, so dass man gut zum Kind schauen kann, ohne dauern das Tuch festhalten zu müssen, und weil die längste Phase der Stillzeit (hoffentlich) keine winterlichen Temperaturen vorherrschen werden.
 




Dienstag, 27. Januar 2015

Noch eine Tischdecke

Nachdem ich ja zum Advent eine weihnachtliche Alltags-Tischdecke und eine Sonn- und Feiertags-Tischdecke genäht habe, sind auch noch weitere Jahreszeiten-Tischdecken entstanden.

Zwar nennen wir einen (wie ich finde) sehr chicen Schwibbogen unser Eigen, den wir im Advent auch mit den von mir heiß geliebten Björn Köhler Figuren bestückt haben, die wir von unserem Besuch in Dresden am zweiten Adventswochenende mitgebracht haben.

Nun gibt es aber noch 46 Wochen im Jahr, an denen die Wohnung nicht unbedingt weihnachtlich dekoriert sein muss. Für den Schwibbogen bedeutet das momentan ein Eierkopf und eine Sparkuh (das wollte der Junior so und wurde bis zur Anschaffung weiter Eierköpfe auch genehmigt).
Für den Tisch habe ich einen beigen Jaquard mit wirrem Linienmuster gewählt.  Mit dem leichten Glanz gefällt mir das Tuch ganz gut, leider pillt er ganz schön :-(

Dann schau ich mal, was Ihr so für den Creadienstag und bei Meertje vorzuzeigen habt :) 

Freitag, 23. Januar 2015

Geburtstagszug

Zum heutigen Freutag teile nicht nur ich meine Freude mit Euch, sondern auch mein Großer, der im Dezember drei Jahre alt wurde. Und zu diesem Anlass habe ich ihm zwei Kuchen gebacken, die ich dank Inspiration über Pinterest als Zug präsentiert habe.
Geschmeckt hat er gut, einen Waggon haben wir noch eingefroren. Trotz großer Kaffeegesellschaft haben wir ihn leider nicht ganz verputzt. Und so freut er uns an einem anderen Nachmittag (wenn der Wagen aufgetaut ist) eben nochmal :)




Dienstag, 20. Januar 2015

Very last minute Weihnachtsgeschenke

Den heutigen zum Creadienstag nutze ich mal, um noch ein Weihnachtsprojekt  zu zeigen:

Noch kurz vor der großen Bescherung wurden diese Handy-Sitzsäcke nach Farbenmix-Anleitung genäht, befüllt und verpackt.



Und die wandern auch rüberzu Meertje!

Donnerstag, 8. Januar 2015

Mein schönster RUMS :-)

RUMS! Da war sie :-)
Hatte sich der Junior doch nen Bruder gewünscht und die Mama war auch überzeugt, dass der Bauchzwerg nen Bruder abgeben sollte, hat das Mäuschen uns eines besseren belehrt. Ebenso hat sie sich vom errechneten Termin nur mittelmäßig beeindrucken lassen und kam ganz spontan und pfeilschnell statt Anfang Januar noch Ende Dezember :-)
Das ist auch der Grund für die Blogpause, wobei ich schon gemerkt habe, dass ich es mir nicht ganz verkneifen kann :-P

Und jetzt Vorhang auf:

Sonntag, 4. Januar 2015

Blogpause

Das Leben 1.0 fordert mich. Den Grund für diese notwendige Blogpause werde ich mal RUMSen :))) Ist ja nicht mehr lange hin....

Freitag, 2. Januar 2015

Wachstuch-Wickeltasche

Meine erste Wickeltasche nach der Anleitung von O'Malley aus Wachstuch vom Wachstuchverkauf.
Grün mit den silbernen Blümchen, das geht für alle, dachte ich mir und hab gleich dreifach zugeschnitten. Die Öffnung habe ich diesmal extra groß gemacht, damit man den Klaber bequem öffnen und vor allem schließen lann. Auch das Windelfach ist aus Wachstuch - falls man mal vergisst, den Kleber bei den Feuchttüchern zu schließen :)

Der erste Prototyp hat einen echten Druckknopf bekommen:

 Ich war vor diesem Projekt ja der Meinung, Taschen aus Wachstuch seien was für Faule, weil man ja nur schneiden, aber nicht versäubern muss und keine Vlieseline braucht. Tja, jetzt bin ich schlauer... So ein widerspenstiger Stoff beim Wenden. Dann muss die Wendeöffnung größer sein und das Schlißen dieser Wendeöffnungen mag ich ja nun auch nicht wirklich. Das Ergebnis kann sich jedoch trotzdem sehen lassen. Finde ich.

Bei meiner zweiten Tasche war ich vor lauter Label annähen so im Rausch, dass ich hinterher festgestellt habe, dass die Verschlußlasche fehlt. Jetzt wird sie einfach nur mit zwei Snaps zugedrückt. Hält auch. :)



Als Futterstoffe habe ich zwei aussortierte Hemden meines Mannes verwendet. So liebe ich das! Somit sind die Täschchen gesponsert vom Wachstuchverkauf, der Altkleidersammlung und ich geb noch vier Snaps, zwei Druckknöpfe, ein bisschen Garn und nen Abend Freizeit dazu ;)
Das ist mein erster FREUtag im neuen Jahr und weiter geht's bei Kiddikram und M4B & Meitlisache

Wäscheklammerbeutel

Auch schon etwas länger im Einsatz, aber noch nicht gezeigt, ist dieser Wäscheklammerbeutel nach der Anleitung von Marinellas World.

Ich hätte allerdings gut daran getan,
vorher zu messen, so passt nur ein Kinderkleiderbügel rein. Platz ist dennoch für genug Klammer, einen Wäscheständer bekomm ich damit locker voll. :)
Und ich muss mich nicht mehr nach den Klammern bücken - weit komm ich mit meinem Bauch gerade ohnehin nicht mehr :)

Und weil ich mich darüber eigentlich kontinulierlich freue, ist das mein FREUtag-Beitrag :)